Dr. med. El Odeh wird Chefarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie am Kreiskrankenhaus Saarburg

Das Kreiskrankenhaus St. Franziskus Saarburg bekommt einen neuen Chefarzt für die Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie: Dr. med. Fadie El Odeh.

Das Kreiskrankenhaus St. Franziskus Saarburg bekommt einen neuen Chefarzt für die Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie: Dr. med. Fadie El Odeh, Facharzt für Chirurgie und Viszeralchirurgie, löst ab März 2019 den kommissarischen Leiter Dr. med. Grzegorz Jatyka ab.

Dr. El Odeh studierte an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz Medizin und absolvierte in den darauffolgenden zweieinhalb Jahren seine chirurgische Ausbildung in Saarburg. Am Brüderkrankenhaus in Trier konnte Dr. El Odeh seine Facharztausbildung für Chirurgie und Viszeralchirurgie erfolgreich beenden. Während seiner Facharztausbildung promovierte er an der an der Berliner Charité. Danach war er zunächst als Assistenzarzt und seit 2007 als Oberarzt der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie am Brüderkrankenhaus in Trier tätig. Jetzt kehrt Dr. El Odeh im März 2019 nach Saarburg zurück.

Die Abteilung Allgemein- und Viszeralchirurgie im Kreiskrankenhaus Saarburg ist spezialisiert auf Erkrankungen im Bauchraum. Dabei werden Operationen vorrangig minimalinvasiv durchgeführt, sodass keine großen Bauchschnitte notwendig sind. Diese schonende Operationstechnik sorgt für eine beschleunigte Genesung der betroffenen Patienten. Dr. El Odeh befasste sich schon in seiner Dissertation mit minimalinvasiven Operationstechniken, die er als Operateur auch bevorzugt anwendet. Zu seinen weiteren fachlichen Kompetenzen gehören Operationen an der Schilddrüse sowie der Nebenschilddrüse.
„Der minimalinvasiven Chirurgie gehört in vielen Bereichen die Zukunft. Deshalb ist es ein großer Gewinn für unser Krankenhaus, einen Arzt mit fundierten fachärztlichen Kompetenzen in diesem Bereich zurück nach Saarburg holen zu können“, so Klinikgeschäftsführer Joachim Christmann. Der erfahrene Chirurg werde das medizinische Niveau der Versorgung im Kreiskrankenhaus Saarburg nicht nur sicherstellen, sondern weiter ausbauen. Dabei werde auch die Kooperation mit dem Mutterhaus Trier eine wichtige Rolle spielen. „Damit profitiert jeder Patient, der im Kreiskrankenhaus Saarburg behandelt wird, auch von der Fachkompetenz des Mutterhauses“, so Christmann.

In Mainz geboren verbrachte Dr. El Odeh seine Kindheit und Jugend in Saarburg. Dort ging er zur Grundschule und aufs Gymnasium. Er ist verheiratet und hat vier Kinder im Alter von 13 bis 19 Jahren. In seiner Freizeit verbringt er gerne viel Zeit mit seiner Familie, liest oder treibt Sport. „Saarburg ist eine wunderschöne Stadt, in die ich gerne zurückkomme, zumal ich ganz in der Nähe wohne.“
Dr. El Odeh ist bereits gespannt auf die Rückkehr ans Kreiskrankenhaus Saarburg: „Nach meiner Zeit als Assistenzarzt in Saarburg, freue ich mich sehr auf ein Wiedersehen und die neuen Aufgaben und Herausforderungen als Chefarzt.“ Der erfahrene Mediziner will möglichst rasch den Kontakt zu den niedergelassenen Ärzten aufnehmen und sein Wissen im Rahmen von Vorträgen an die Kollegenschaft und an Patienten weitergeben. „Mir ist sehr wichtig, dass auch die Menschen in der Region das Gefühl haben, dass sie im Kreiskrankenhaus Saarburg gut aufgehoben sind“, so Dr. El Odeh.